de | en
Search:

Innovationen vermarkten mittels Inbound Marketing.

Von Fremden zu glücklichen Kunden in nur 4 Schritten mit digitalem Marketing.

Innovation = Invention + MARKTERFOLG

In den letzten Jahren hat sich die Veränderung im Kaufverhalten, die die Inbound-Bewegung ausgelöst hat, auch auf die gesamte Kundenerfahrung ausgeweitet. Wie Menschen kommunizieren und was sie von Ihrem Unternehmen erwarten, hat sich verändert. Klassische Marketingmethoden trachten danach, Kunden für das Unternehmen zu finden. Inbound Marketing geht den umgekehrten Weg: Hier soll der Kunde das Unternehmen und seine Lösungen finden. 

Die gute Nachricht? Die Inbound-Methodik unterstützt Unternehmen bei der Anpassung an sich schnell ändernde Anforderungen - nicht nur im Marketing, sondern mit dem gesamten Kundenerlebnis.

Mit der Inbound-Methodik und der Software von HubSpot haben Sie einen Vorteil, wenn es darum geht, Ihr Geschäft auszubauen und Kunden zu gewinnen, die mehr kaufen, länger bei Ihnen bleiben, ihre Freunde werben und der Welt sagen, dass sie Sie lieben.

Was ist Inbound Marketing?

Inbound-Marketing ist darauf ausgerichtet, Kunden durch relevante und hilfreiche Inhalte zu gewinnen und in jeder Phase der Einkaufsreise Ihrer Kunden einen Mehrwert zu schaffen. Mit Inbound-Marketing finden potenzielle Kunden Sie über Kanäle wie Blogs, Suchmaschinen und Social Media.

Im Gegensatz zum Outbound-Marketing muss das Inbound-Marketing nicht um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden kämpfen. Durch die Erstellung von Inhalten, die auf die Probleme und Bedürfnisse Ihrer idealen Kunden zugeschnitten sind, gewinnen Sie qualifizierte Interessenten und schaffen Vertrauen und Glaubwürdigkeit für Ihr Unternehmen.

Inbound Marketing wurde von Brian Halligan und Dharmesh Schah, den Gründern des amerikanischen Unternehmens HubSpot, maßgeblich geprägt. 

Inbound-Marketing-Methodik

Anziehen

Wie schaffen Sie es, dass aus Besuchern auf Ihrer Website Leads und schließlich zufriedene Kunden werden? Sie müssen mit dem richtigen Content zum passenden Zeitpunkt vor Ort sein und diesen dann anbieten, wenn danach gesucht wird.

Konvertieren

Der nächste Schritt ist, Leads aus Ihren Besuchern zu machen - sie zu konvertieren. Dazu können Sie viele verschiedene Kanäle - persönliche Meetings, Live-Chat, Formulare - nutzen, um mit Ihren Besuchern zu kommunizieren. Die Beziehung vertiefen Sie, indem Sie dann gezielt auf Fragen und Bedürfnisse Ihrer Kontakte eingehen und dementsprechende Inhalte anbieten.

Abschließen

Sobald Sie das Interesse der gewünschten Besucher geweckt haben und die richtigen Leads gewinnen konnten ist es Ihre nächste Aufgaben, Kunden aus diesen Leads zu machen. Dazu eignen sich diverse Vertriebstools, die Ihnen auch beim einfachen Abschließen der Geschäfte helfen.

Begeistern

Begeistern ist das Um und Auf der Inbound-Methodik, wo es darum geht, dem Kunden mit Ihrem Unternehmen ein nachhaltiges Erlebnis zu bieten. Um den hohen Erwartungen gerecht zu werden müssen Sie Ihre Kunden hegen und pflegen, denn so sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden Erfolg haben und Sie auch weiterempfohlen werden.

Was ist Inbound Marketing?

Nach einer Studie von Cooper werden 80% aller Innovationen nach einem Jahr wieder vom Markt genommen. Viele der Gründe für das Scheitern basieren auf mangelnder Kundenorientierung und Vermarktung. Mit schlechtem Innovationsmarketing ist vor allem die Imagepositionierung gefährdet.

Um dem entgegenzuwirken, bedarf es als Teil des Innovationsmanagements eines professionell umgesetzten Innovationsmarketings.

Erfahren Sie in diesem Video was Inbound Marketing ist, welche Aufgaben es hat und wie es auch Ihnen helfen wird, Innovationen erfolgreich zu vermarkten. 

7 Vorteile von Inbound Marketing

Die Vermarktung von Innovationen unterscheidet sich von der Bewerbung bestehender Produkte Services oft sehr wesentlich. Für diesen Bereich hat Inbound Marketing spezifische Stärken zu bieten:

  1. Novitäten sind oft erklärungsbedürftig. Inbound Marketing bietet Kanäle - wie etwa Blogs, Videos oder Whitepaper - über sich diese Informationen auch entsprechend transportieren lassen.

  2. Durch Inbound Marketing können Sie auch die verschiedenen Abteilungen Ihres Unternehmens besser vernetzen. So können sich etwa das Produktmanagement, der Vertrieb oder auch die Entwicklung selbst in die Erstellung der Inhalte einbringen. Damit arbeiten mehr Abteilungen an der Vermarktung Ihrer Innovation mit als bloß Ihr Marketing. 

  3. Die Reichweite, die der Content erzielt, lässt Rückschlüsse auf das Interesse des Marktes an der Innovation selbst zu. Diese Erkenntnisse können sie schon in einer recht frühen Phase gewinnen, wenn Sie auf die Innovation bezogene Themen behandeln. Wenn nach Lösungen, die Ihre Novität bieten soll, kaum gesucht wird, können Sie den Innovationsprozess frühzeitig stoppen und sich so vor teuren Flops schützen.

  4. Sie können Ihre Zielgruppe bei der Erstellung von Inhalten integrieren, sie so besser verstehen und auf Probleme aufmerksam werden. Dies erreichen Sie etwa durch Interviews mit Vertretern von Partnerbetrieben oder Experten. Oder Sie richten Ihren Kunden ein Forum ein, auf dem Sie sich austauschen können und so selbst für Inhalte sorgen.

  5. Beim Entwickeln von Innovationen wird Partnering immer wichtiger. Immer mehr Betriebe betreiben F&E projektbezogen gemeinsam - so wie etwa die Entwicklung des kompostierbaren BHs. Inbound Marketing lässt sich von verschiedenen Partnern viel einfacher gemeinsam gestalten, als dies bei klassischer Werbung der Fall ist. Gemeinsam einen Blog zu betreiben, ist viel einfacher, als einen TV-Spot zu gestalten, mit dem jeder Partner zufrieden ist und für dessen Schaltung auch jeder einzelne entsprechend aufkommt.

  6. Wenn Sie durch nützliche Inhalte punkten, steigert dies auch Ihre Bekanntheit und zahlt auf Ihre Marke ein.

  7. Inbound Marketing selbst ist im deutschsprachigen Raum noch nicht sehr verbreitet. Eine recht ähnliche Methode, die Teil des Inbound Marketing ist - nämlich Content Marketing - ist zwar in aller Munde. In der gelebten Praxis handelt es sich dabei oft um sehr produkt- oder unternehmensbezogene Inhalte die von PR-Abteilungen über digitale Kanäle gestreut werden. Der aus dem US-Raum stammende Ansatz, den Nutzen der Zielgruppe und potenziellen Kunden in den Vordergrund zu stellen, ist im D-A-CH-Raum noch wenig verbreitet. Kurz: Wenn Sie Inbound Marketing nutzen, verwenden Sie eine für hiesige Verhältnisse recht neue Methode und Ihr Unternehmen bzw. Ihr Marketing wirkt in der Öffentlichkeit innovativ.

In 4 Schritten zum erfolgreichen Inbound Marketing

Mit den 4 Schritten, die in der Grafik rechts erläutert werden implementieren Sie mit LEAD Innovation ein erfolgreiches Inbound Marketing in Ihrem Unternehmen:

Verstehen: In der ersten Phase beleuchten wir mithilfe des Inbound Audit-Fragebogens die Ebenen Produkt, Markt (Konkurrenz, Kunden, Trends), Marke & Positionierung sowie den technischen IST-Stand. Außerdem analysieren wir Ihre wichtigsten Keywords und den Onlineauftritt Ihrer Wettbewerber.

Planen: An 2 aufeinanderfolgenden Tagen erfolgt die Planung des Inbound Projekts. Wir legen mit Ihnen konkrete Inbound Ziele fest, definieren Ihre Buyer Personas, erstellen eine interne Stakeholder Map, erarbeiten eine Inbound Strategie samt Content- und Kampagnen-Planung und definieren Ihren Sales Prozess.

Umsetzen: In der 3. Phase des Projektes produzieren wir den Content, erstellen bzw. überarbeiten die Website samt zugehöriger Marketing-Automatisierungs-Workflows und bringen Ihre Social Media Kanäle auf den letzten Stand.

Optimieren: Mit der laufenden Betreuung stellen wir den stetigen Erfolg Ihres Inbound Marketings sicher, indem wir permanent Content optimieren, Lücken identifizieren und regelmäßig neue Inhalte liefern.

Vereinbaren Sie einen Termin für ein Informationsgespräch.

jetzt kontaktieren
Kopie von IDEA GENERATION.png

Innovationsmarketing

Rund 80 % der neuen Produkte scheitern. Viele Inventionen erreichen nicht die erwarteten Ziele oder werden aufgrund niedriger Absätze wieder frühzeitig vom Markt genommen. Somit werden sie keine Innovationen.

Wir haben für Sie 10 Gründe zusammengefasst, wie Sie mit Innovationsmarketing aus Inventionen erfolgreiche Innovationen machen. Gerne stellen wir Ihnen diese kostenlos zum Download zur Verfügung.

weiterlesen

Innovationsmarketing

Rund 80 % der neuen Produkte scheitern. Viele Inventionen erreichen nicht die erwarteten Ziele oder werden aufgrund niedriger Absätze wieder frühzeitig vom Markt genommen. Somit werden sie keine Innovationen.

Wir haben für Sie 10 Gründe zusammengefasst, wie Sie mit Innovationsmarketing aus Inventionen erfolgreiche Innovationen machen. Gerne stellen wir Ihnen diese kostenlos zum Download zur Verfügung.

weiterlesen

Innovationsmarketing

Rund 80 % der neuen Produkte scheitern. Viele Inventionen erreichen nicht die erwarteten Ziele oder werden aufgrund niedriger Absätze wieder frühzeitig vom Markt genommen. Somit werden sie keine Innovationen.

Wir haben für Sie 10 Gründe zusammengefasst, wie Sie mit Innovationsmarketing aus Inventionen erfolgreiche Innovationen machen. Gerne stellen wir Ihnen diese kostenlos zum Download zur Verfügung.

weiterlesen

Mocap smarthphone image
Call us
LEAD Innovation

Sie möchten wissen, in welchem Reifestadium sich Ihr Innovationsmanagement befindet und analysieren, was die nächsten Schritte sein können?

Machen Sie den LEAD Innovations-Check!

Im 30 minütigen Innovations-Check bewerten Sie 6 Themenbereiche Ihres Innovationsmanagements.

zum Innovations-Check