Skip to content

Kreative Schritte: Denkprozesse ankurbeln

Gehen fördert die Kreativität. Das belegt die Stanford-Studie „Give your ideas some legs: The positive effect of walking on creative thinking.” 

Gehen fördert die kreative Denkprozesse.

Wenn Sie Ihre Gedanken auf Trab bringen, können Sie kreativer und produktiver werden. Gehen ist dahingehend eine ausgezeichnete Idee, weil es zudem auch gut für unsere Gesundheit ist.

Kreativität ist wie ein Muskel – je mehr wir ihn trainieren, desto stärker wird er. Aber wie genau können wir unseren Denkprozess ankurbeln?

Kreative Schritte, um Ihren Denkprozess anzutreiben

Wenn Sie das Gefühl haben, in Ihrer Arbeit oder Ihrem Kreativitätsprojekt festzustecken, gibt es einige kreative Schritte, die Ihnen helfen können, wieder neue Ideen zu finden. Eine Möglichkeit ist, sich selbst herauszufordern und aus der Komfortzone herauszukommen. Versuchen Sie etwas Neues auszuprobieren oder eine ungewöhnliche Perspektive einzunehmen. Es gibt eine Vielzahl an Kreativitätstechniken, die Ihnen dabei helfen können.

Ein weiterer Weg ist es, Ihre Umgebung zu ändern und neue Orte oder Menschen aufzusuchen. Dies kann dazu beitragen, frische Inspirationen zu finden und den Denkprozess anzuregen. Auch das Nutzen von Kraftquellen wie Musik oder Kunst kann hilfreich sein. Zudem sollten Sie sich Zeit nehmen für Pausen und Abstand von der Arbeit suchen, um Ihrem Geist Raum zu geben und Gedanken neu ordnen zu lassen. Visualisierungstechniken wie Diagramme oder Tabellen können ebenfalls helfen, Ideen besser darzustellen und zu strukturieren. Probieren Sie doch mal eine dieser Methoden aus – wer weiß, welche neuen Ideen dadurch entstehen werden!

Wie ermutigen Sie sich selbst, aus der Komfortzone herauszukommen?

„Wie hole ich mich selbst aus der Komfortzone?“ Diese Frage haben wir uns wohl alle schon einmal gestellt.

  • Schritt 1: Erkenntnis
    Der erste Schritt besteht darin, sich bewusst zu werden, dass wir in einer Komfortzone feststecken und dass es Zeit ist, etwas Neues auszuprobieren.
  • Schritt 2: Die Liste
    Es kann hilfreich sein, eine Liste mit Dingen zu erstellen, die Sie schon immer tun wollten oder Ziele zu setzen, die Sie erreichen möchten.
  • Schritt 3: Step by Step
    Versuchen Sie dann, kleine Schritte in Richtung dieser Ziele zu unternehmen und sich auf Ihre Fortschritte zu konzentrieren.

Wenn Sie beispielsweise schüchtern sind und Schwierigkeiten haben, vor anderen Menschen zu sprechen, können Sie versuchen, in kleinen Gruppen zu sprechen oder an einem Kurs teilzunehmen, der Ihnen hilft, Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

  • Schritt 4: Aufstehen. Krone richten. Weitergehen.
    Der Schlüssel ist hierbei jedoch nicht aufzugeben! Es mag unangenehm sein und es kann Rückschläge geben – aber seien Sie geduldig und bleiben Sie dran!

Was ist das beste Timing und wann sollten Sie eine Pause machen?

Das beste Timing für kreative Arbeit ist subjektiv und hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. Ihrem individuellen Arbeitsrhythmus und Ihrer Arbeitsumgebung. Einige Menschen arbeiten am besten am frühen Morgen, während andere erst spät in der Nacht ihre kreativen Energien entfesseln können. Wenn Sie jedoch feststellen, dass sich Ihr Denkprozess verlangsamt oder Ihre Kreativität stagniert, kann eine Pause ein effektiver Weg sein, um Ihren Geist zu erfrischen und neue Inspiration zu finden.

Aber wann sollten Sie eine Pause machen? Die Antwort hängt wiederum von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Einige Expert:innen empfehlen alle 90 Minuten eine kurze Pause einzulegen, um Müdigkeit zu vermeiden und die Effizienz zu steigern. Andere bevorzugen längere Pausen nach mehreren Stunden intensiver Arbeit oder sogar einen ganzen Tag frei pro Woche, um den Akku wieder aufzuladen. Experimentieren Sie und finden Sie heraus, was für Sie am besten funktioniert!

Wie beeinflusst die richtige Umgebung den Denkprozess?

Die richtige Umgebung kann einen erheblichen Einfluss auf Ihren Denkprozess haben. Wenn Sie an einem überfüllten und lauten Ort arbeiten, kann dies zu Ablenkungen führen, die Ihre Kreativität einschränken können. Eine ruhige und entspannte Atmosphäre hingegen kann dazu beitragen, dass Sie sich besser konzentrieren und Ideen freier fließen lassen können. Versuchen Sie doch mal, eine andere Umgebung auszuprobieren - ein Café mit einer inspirierenden Atmosphäre oder ein ruhiger Park in der Nähe Ihres Arbeitsplatzes könnte Ihnen helfen, den Geist zu klären und neue Ideen zu generieren.

Ein Forscherteam aus Stanford fand beispielsweise heraus, dass sich Bewegung positiv auf den kreativen Prozess auswirkt. Dabei machte es keinen Unterschied, ob die Studienteilnehmer:innen an der frischen Luft spazieren gingen oder an eine kahle Wand starrten, während sie am Laufband trainierten.1)

Wie findet man neue Inspiration in neuen Orten oder Menschen?

Egal, ob Sie ein:e Künstler:in, Schriftsteller:in oder Unternehmer:in sind, es ist wichtig, dass Sie sich immer wieder von neuen Dingen inspirieren lassen. Eine großartige Möglichkeit, dies zu tun, ist die Verbindung mit neuen Menschen und das Entdecken neuer Orte. Wenn Sie zum Beispiel eine Schreibblockade haben und nicht wissen, was Sie als Nächstes schreiben sollen, versuchen Sie doch einfach mal einen Spaziergang durch eine unbekannte Nachbarschaft zu machen. Also im Grund: Neue Wege zu gehen.

Der Schlüssel dazu ist es, aus der Komfortzone herauszukommen und etwas Neues zu erleben. Neue Eindrücke können den Geist anregen und Ihnen helfen, aus der Sackgasse herauszukommen. Es kann auch sehr hilfreich sein, neue Menschen kennenzulernen – sei es auf einer Konferenz (vielleicht als Lead User:innen 😉 ), bei einem Seminar zu Kreativität und Innovation oder einem Networking-Event.

Der Austausch von Ideen und Perspektiven kann sehr inspirierend sein. Denken Sie daran: Inspiration kann überall lauern! Halten Sie Augen und Ohren offen für alles um sich herum und nutzen Sie jede Gelegenheit, um Ihre Denkprozesse anzukurbeln!

Ihre Ideen können die Welt verändern!

Das Fazit ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, um Ihren Denkprozess anzukurbeln und Ihre Kreativität zu steigern. Probieren Sie verschiedene Techniken aus, um herauszufinden, welche am besten für Sie funktionieren. Wagen Sie sich aus Ihrer Komfortzone heraus und suchen Sie nach neuen Inspirationen an ungewöhnlichen Orten oder in der Gesellschaft von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen. Nutzen Sie auch Kraftquellen wie Musik oder Kunst, um Ihre Gedanken in Schwung zu bringen. Aber denken Sie daran, dass das Timing wichtig ist und Pausen ebenfalls notwendig sind, um Überlastung zu vermeiden. Nicht zuletzt kann die richtige Umgebung dazu beitragen, den Denkprozess anzukurbeln.

Mit diesen Tipps können Sie Ihrem Geist neue Impulse geben und mehr Kreativität entwickeln – also los geht's!

Quellen:

1) Oppezzo, M., & Schwartz, D. L. (2014). Give your ideas some legs: The positive effect of walking on creative thinking. Journal of Experimental Psychology: Learning, Memory, and Cognition, 40(4), 1142–1152. https://doi.org/10.1037/a0036577

Tanja Eschberger-Friedl

Tanja begleitet Sie mit ihrer klaren und fokussierten Arbeitsweise im strategischen Innovationsmanagement und bei der erfolgreichen Entwicklung von Produkt-, Prozess- und Marktinnovationen. Tanja richtet den Blick stets auf das Wesentliche. Ihr Anspruch: ganzheitliche Lösungen. Dabei bringt sie ihr Fachwissen als Scrum Master und Agile Coach ein.

Weitere Beiträge

logo
Österreich

Sandwirtgasse 12/1
1060 Wien
+43 1 288 73 65 

USA

718 Walt Whitman Rd., Unit #672
Melville, NY 11747
+1 516 456 3656

© 2024 Lead Innovation Management GmbH