de | en
Search:

LEAD Innovation Blog

Lesen Sie hier unsere neuesten Beiträge über Innovationsmanagement und Innovationen verschiedenster Branchen.

Datum: 12-Sep-2018

Die wichtigsten Vorteile einer Innovation Roadmap

 

Mit einer Roadmap können Sie den Erfolg Ihrer Neuentwicklungen aus der Vergangenheit objektiver beurteilen. Außerdem erhalten Sie damit einen konkreten Fahrplan für Ihre zukünftigen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Lesen Sie in diesem Blogbeitrag über die wichtisten Vorteile einer Innovation Roadmap, um innerhalb eines Unternehmens das Thema Innovation strukturierter und zielorientierter zu bearbeiten.

Eine Neuentwicklung ist immer erst dann eine Innovation, wenn sie einem Unternehmen mehr bringt, als sie kostet. Diese Rechnung klingt zunächst recht einfach. Sie ist es aber nur dann, wenn sich Kosten und Erlös genau jene Novität zuordnen und vor allem auch objektiv darstellen lassen.

Wie die Praxis zeigt, ist das nur selten der Fall. Denn ein neues Produkt hat immer auch Auswirkungen auf den Umsatz des bestehenden Sortiments sowie auf die Kostenstruktur des Unternehmens. Deshalb ist es leicht möglich und gebräuchlich, die Kosten und Erfolg in die jeweils opportune Richtungen zu kalkulieren. Um es konkreter auszudrücken:

  • Wenn etwa der Firmenchef selbst als Chefentwickler fungiert, dann werden tendenziell auch solche Neuentwicklungen als erfolgreiche Innovationen dargestellt, die sie bei einer genaueren Betrachtung eigentlich gar nicht sind. Denn der Firmenchef kann schließlich nicht irren.
  • Ähnlich unpräzise kann auch die betriebswirtschaftliche Bewertung einer Innovation ausfallen, wenn die Forschungs- und Entwicklungsabteilung eine revolutionär neue Technik entwickelt hat. Die gilt dann firmenintern deshalb schon als erfolgreich, weil sie technologisch der Konkurrenz weit voraus ist. Ob daraus die potenziellen Kunden auch für sich selbst einen individuellen Vorteil ziehen können und die Novität dann auch kaufen, wird zunächst einmal nicht hinterfragt.
  • Mächtige Vertriebschefs können sich oft als Ideengeber für jene Neuentwicklungen entpuppen, die in Summe für das Unternehmen weniger abwerfen, als erwartet. Der Druck auf die Vertriebsabteilung, den Kunden ständig etwas Neues bieten zu können, kann objektiven Blick auf den betriebswirtschaftlichen Sinn eben manchmal ein wenig verstellen.

Produktfolder LEAD Roadmap

 

Der Blick durch die rosarote Brille birgt zwei Gefahren 

Es gibt wahrscheinlich noch hundert andere Gründe, die zu nicht ganz objektiven Bewertungen von Novitäten führen. Zwei wichtige Gemeinsamkeiten haben sie allerdings alle:

  1. Geschönte Erfolge bleiben als solche oft unentdeckt, so lange sie sich nicht als veritable Flops entpuppen. Sie gehen dann als „Milestones“ in die Firmenannalen ein und dienen als Vorbild für weitere Neuentwicklungen.
  2. Die Entwicklung von Innovationen, die gerade noch als solche durchgehen, bindet Ressourcen. Diese Ressourcen fehlen dann aber für die Erfindung von tatsächlich erfolgreichen Neuheiten.

 

Roadmap für Innovation verbindet die Vergangenheit mit der Zukunft

Vor dem fatalen Blick durch die rosarote Brille kann Sie eine Roadmap für den Bereich Innovation schützen. Dieses Instrument kombiniert Ihre Innovationsvergangenheit mit dem für Ihren Betrieb relevanten Trenduniversum, das Sie mit dem Zeitstrahl verknüpft haben.

Um die Innovationsvergangenheit auch objektiv darstellen zu können, sollten Sie dabei mit zwei Kennzahlen arbeiten:

  1. Innovationsrate = Umsatzanteil der Innovationen/Gesamtumsatz * 100: Mit dieser Größe können Sie den Erfolg Ihrer Innovationsaktivitäten in Beziehung zu Ihrem Umsatz setzen.
  2. Innovationsquote = Anzahl Innovationen / Anzahl aller Produkte * 100: Diese Größe zeigt, welchen Stellenwert Innovationen innerhalb des Sortiments haben. 

Wenn Sie beide Kennzahlen miteinander kombinieren, erhalten Sie ein genaues Bild Ihrer Innovationstätigkeit. Denn die Größen stellen ganz objektiv dar, welche Rolle Neuentwicklungen in Ihrem Unternehmen spielen, und wie sehr deren Erfolg zum Gesamtergebnis Ihres Betriebs beigetragen hat.

 

Objektives Licht auf die eigene Innovationsvergangenheit

Wenn Sie die beiden Kennzahlen mit Ihrer Erfolgsrechnung kombinieren, gibt es keinen Platz mehr für Zahlentricksereien, bei denen Kosten und Erlöse betriebsintern herumgeschoben werden. Da können sich Neuentwicklungen, die Ihren Umsatz zwar merklich ankurbelten, als wahre Kostentreiber entpuppen, die unterm Strich den Titel „Innovation“ gar nicht verdienen. Oder Sie entdecken Novitäten, die für sich selbst genommen nur geringe Deckungsbeiträge erwirtschaften. Die aber offenbar den Absatz von anderen Produkten aus Ihrem Sortiment ankurbeln und so wesentlich zum Gesamterfolg beitragen.

Sie erfahren bei der Analyse auch, ob sich Phasen, in denen Sie viele neue Projekte verfolgt haben, auch später geschäftlich ausgezahlt haben oder nicht. Möglicherweise sehen Sie, dass wenn Sie zwar wenige Innovationen launchen, dabei aber sehr zielgerichtet vorgehen, wirtschaftlich erfolgreicher agieren. Die beiden Kennzahlen und Ihre Erfolgsrechnung zeigen eben immer ein ganzheitliches Bild ihres Betriebs. Somit haben Sie ein objektives Kontrollinstrument zur Verfügung.

Der objektive Blick in die eigene Innovationsvergangenheit ist deshalb so wichtig, weil Sie daraus Muster ableiten können, mit denen Sie auch in der Zukunft erfolgreich sein können. Diese Analyse stellt sicher, dass Sie keine vermeintlich erfolgreichen Innovationen als Vorbild für weitere Neuentwicklungen nehmen und damit dann scheitern.

 

Gestalten Sie die eigene Innovationszukunft strukturiert

Die Innovation Roadmap ermöglicht es Ihnen, zukünftige Herausforderungen strukturiert zu meistern. Denken Sie dabei nicht bloß an die Entwicklung von neuen Produkten. Eine Innovation Roadmap informiert Sie etwa auch darüber, wenn sich andere Innovationsarten wie neue Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle als vielversprechend erweisen. Denn mit dem Instrument können Sie Trends mit ihren Unternehmenszielen kombinieren und daraus eigene Strategien ableiten und sogar konkrete Handlungen destillieren.

 

Mit eigenen Strategien auf Trends antworten

Wie das funktionieren kann, lässt sich anhand des erfolgreichen Carsharing-Anbieters Car2Go zeigen. Dieses Unternehmen ist ein Gemeinschaftsprodukt des Automobilhersteller Daimler und des Autovermieter Europecar:

 

1) Ziele

Aus Sich von Daimler lautet das für einen Autokonstrukteur typische Ziel, den Kunden immer besseres Fahr- und unkompliziertere Mobilitätserlebnis zu bieten. Dabei orientiert sich das Unternehmen an die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen.

 

2) Trends

Die Mobilitätsansprüche von uns allen und damit auch der Zielgruppen von Daimler änderten sich in den letzten Jahren sehr stark. Sie wurden und werden immer ambivalenter und sind von bloß einem Verkehrsmittel kaum noch zu befriedigen. Das Auto spielt zwar nach wie vor eine wichtige Rolle, aber schon lange nicht mehr die einzige. Die Folge dieses Trends ist es, dass sich viele von uns überlegen, ob sich der Besitz eines eigenen Autos überhaupt noch auszahlt. Denn der Besitz ist immer mit zeitlichen und finanziellem Aufwand verbunden. Den will wohl jeder von uns so gut es geht vermeiden. Zusammengefasst: Der Bedarf an der unkomplizierten Nutzung eines Automobils steigt also, während der Wunsch nach einem eigenen Wagen schwächer wird.

 

3) Strategie

Der Autokonstrukteur will natürlich weiter wirtschaftlich erfolgreich sein.  Allerdings sind seine Produkte immer weniger gefragt. Den Nutzen, den sie stiften, indes immer stärker - weil die Gesellschaft als ganzes immer mobiler wird. Das Unternehmen muss es also schaffen, neben Automobilen auch die Dienstleistung Mobilität anzubieten. Dafür ist ein völlig neues Geschäftsmodell notwendig. Damit dieses neue Service möglichst geringe Auswirkungen wenige auf das bisheriges Kerngeschäft haben soll, ist die Gründung eines neuen Unternehmens notwendig. Weil Autokonstrukteure keinerlei Erfahrung in der Vermietung von Autos haben, ist wohl auch Partner aus dieser Branche notwendig. Gemeinsam können die beiden Partner dann ein Konzept entwickeln, dass alle Aspekte berücksichtigt, die das Nutzen eines Automobiles einschließt.

Wie der Erfolg von Car2Go zeigt, haben es Daimler und Europcar geschafft, einen gesellschaftlichen Megatrend für das eigene Business zu nützen. Entwicklungen, die Ihr Geschäftsmodell in absehbarer Zeit völlig auf den Kopf oder gar ihr Kerngeschäft in Frage stellen, können Sie mit einer Roadmap für den Bereich Innovation nicht übersehen. Dieses Instrument hilft Ihnen dabei, eigene Strategien zu entwickeln, mit denen Sie neue Entwicklungen geschäftlich für Ihre Firma nützen können. Denn mit einer Roadmap halten Sie eine Art Fahrplan für Ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Händen. Das Instrument versetzt Sie in die Lage, im Bereich Innovation zu agieren, statt zu reagieren.

 

Fazit: Die wichtigsten Vorteile einer Innovation Roadmap

Wir alle lieben und leben von Erfolgen. Eine mit Risiken verbundene Unternehmung wie es die Entwicklung einer Innovation ist, verbucht niemand gerne als Flop. Stellt sich der tatsächliche Erfolg also nicht ein, dann versucht man eben, einen vermeintlichen daraus zu machen. Dieses zutiefst menschliche Verhalten hat im Geschäftsleben aber fatale Folgen. Denn wenn vermeintliche Erfolge als Vorbilder für zukünftige Entwicklungen herhalten, dann geht das in den seltensten Fällen gut.

Eine Roadmap für den Bereich Innovation wirft ein objektives Licht auf die Früchte Ihrer vergangenen Entwicklungsaktivitäten. Gleichzeitig dient das Instrument als Fahrplan für die Zukunft. Somit ist eine Roadmap die Basis für Ihr Innovationsmanagement. Statt auf Trends und Neuentwicklungen von Konkurrenten zu reagieren, können Sie mithilfe einer Roadmap agieren.

Innovation Roadmapping

Angela HENGSBERGER

Born and raised in Vienna. For more than 6 years she has been in charge of Business Development at LEAD Innovation with the functions marketing, sales and communication.

Sie möchten mit uns arbeiten?

Gerne beraten wir Sie über eine mögliche Zusammenarbeit, um auch Ihr Innovationsmanagement zukunftssicher zu gestalten.

jetzt kontaktieren