<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=1007900&amp;fmt=gif">
de | en
Search:

LEAD Innovation Blog

Lesen Sie hier unsere neuesten Beiträge über Innovationsmanagement und Innovationen verschiedenster Branchen.

Datum: 29-Okt.-2019
Autor: Nick Brown

5 Tricks, wie Unternehmen Mitarbeiter glücklich machen können

Der Hauptfokus der Geschäftstätigkeit jeglicher Art ist die Bereitstellung eines Produkts und/oder einer Dienstleistung, die einerseits Kunden zufriedenstellt und andererseits ein bestehendes Problem löst. Unter Berücksichtigung der Marktglobalisierung und des starken Wettbewerbes sind Unternehmen aufgefordert, ein möglichst bestes Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Während es für die meisten Unternehmen das Oberziel ist, wird es oft auf die Tatsache vergessen, dass es auch eine andere Seite der Medaille gibt.

Neben dem Fokus auf den Kunden und seine Bedürfnisse, sind die Mitarbeiter für ein erfolgreiches Unternehmen ebenso wichtig. Sie haben ihre eigenen, individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte. Ihre Arbeitszufriedenheit ist etwas, worauf Sie großen Einfluss haben können. Ein höheres Gehalt ist sicherlich einer dieser Faktoren, aber mit den neuen Generationen von Arbeitnehmern gibt es viel mehr Aspekte des täglichen Geschäftslebens. Es braucht Engagement, Kreativität und überraschenderweise nicht so viel Geld. Hier sind einige Strategien, um Ihre Mitarbeiter langfristig zufrieden, glücklich und produktiv zu halten.

 

1. Work-Life Balance

Es geht um das Gleichgewicht. Viele Menschen leisten Knochenarbeit, die keinem Mitarbeiter auf lange Sicht zugutekommen wird. Von Mitarbeitern wird oft erwartet, dass sie engagiert und effizient ihre Arbeit erledigen, multitaskingfähig und in permanenter Rufbereitschaft auch nach der Arbeit sind. Die Mitarbeiterzufriedenheit kann aber nur durch Schaffung einer positiven Umgebung gesteigert werden, indem ein Gleichgewicht zwischen der Organisation und Arbeit sichtbar ist. Gelegentliche Überstunden sind in Ordnung, aber selbst die größten Workaholics brauchen etwas Freizeit, um ihre Gedanken zusammenzubringen. Die Grundidee ist nicht, in den ersten Wochen auszubrennen, sondern mit einem Lächeln und einem wiederbelebten Antrieb an die Arbeit zurückzukehren.

 

2. Innovationsdreieck 

Die Kultur eines Unternehmens bestimmt die Beziehung und die Herangehensweise Ihrer Mitarbeiter an die Innovation. Je mehr Innovationen ein Unternehmen aktiv fördert, desto höher sind die Chancen, dass sie zu konkreten Ergebnissen führen. Es gibt drei Aspekte der Innovation, die separate Investitionen in allen Teilen eines Geschäftsprozesses erfordern: Innovationsfähigkeit, Innovationsbereitschaft und Innovationspotenzial. Diese drei Dimensionen wirken zusammen, um Synergien zu schaffen. Die Innovationsfähigkeit wird durch die Förderung der Kreativität innerhalb der Belegschaft unterstützt. Dies kann durch innovationsförderndes Management und die Steigerung der Mitarbeiterfähigkeiten durch die Wissensförderung geschehen. Um Innovationen anzustoßen, braucht es Mitarbeiter, die engagiert und innovativ sind. Gewöhnliche Denkweisen müssen einem innovativen, übergreifenden Denken weichen. Schließlich braucht Innovation immer das letzte Gütesiegel von oben. Es muss ein innovationsfreundlicher Rahmen geschaffen werden, damit die Mitarbeiter ausreichend Gelegenheit zum Denken, vor allem aber zum innovativen und kreativen Handeln haben.

 

Paper Etablierung von Innovationskultur

 

3. Nicht-monetäre Anreize

Für Weihnachtsgeschenke oder andere besondere Anlässe kann großzügiges Bargeld als eine gute Idee erscheinen. Die Tatsache ist, dass diese zu unpersönlich und allgemein ist. Es kann den Mitarbeitern ein Signal geben, dass ihre Wünsche und Individualität nicht erkannt und geschätzt werden. Deswegen sind Sachprämien für die Mitarbeiter viel wertvoller. Es sei denn, der Mitarbeiter hat tatsächlich einige größere Ausgaben und eine finanzielle Spritze wäre die bessere Option. Eine gute Möglichkeit, einem Mitarbeiter Anerkennung zu zeigen, ist eine nette handschriftliche Notiz. Einfach, kostengünstig und sehr wichtig, damit man in seiner Gruppe von Kollegen anerkannt wird. 

 

4. Teambuilding-Aktivitäten

Wir erleben langsam eine Veränderung der Konsumgewohnheiten. Seit langem betonen spirituelle Gurus die Wichtigkeit, Erfahrungen statt materieller Güter zu sammeln. Statistisch gesehen ist es eine gute Idee, denn Geld deckt zwar unsere Lebenshaltungskosten ab, aber es kann nicht immer die Erfahrungen, die im Laufe des Lebens gesammelt werden, ersetzen. Bieten Sie Ihrem Team die Möglichkeit, gemeinsam Erfahrungen abseits der Arbeit durch Exkursionen, Teambuildingübungen und andere Aktivitäten  zu sammeln. Alles is möglich. Es kann sogar intern sein, wie Pizza-Partys, lässige Kleidung, oder wenn Sie wirklich alle überraschen wollen, werfen Sie eine Party oder eine Show. DJs, lokale Bands, Theaterstücke oder ein Akrobat werden sicherlich jeden sprachlos machen.  Wenn ein großes Spiel ansteht, organisieren Sie Streaming im Büro, mit Snacks, Getränken und allem, was dazu gehört. Diese Erfahrungen werden die richtigen Verbindungen zwischen den Mitarbeitern herstellen und jedem Einzelnen unvergessliche Lebenserfahrungen ermöglichen. 

 

5. Berufliche Aufstiegmöglichkeiten

Einen Job zu haben, der kaum Aufstiegsmöglichkeiten bietet, ist keine zufriedenstellende Perspektive für die Zukunft. Die Arbeitgeber müssen sich bemühen, den Mitarbeitern eine Karrierenentwicklung innerhalb des Unternehmens zu ermöglichen. Dies geschieht durch die Förderung neuer Fähigkeiten und die Erweiterung bestehender Fähigkeiten der Mitarbeiter. Durch Schulungen und Trainings können Mitarbeitern die gewünschte Position im Unternehmen erreichen. Neue Generationen von Arbeitnehmern haben jetzt eine andere Vorstellung von Erfüllung und Wachstumspotenzial gegenüber der Bezahlung. Sie akzeptieren oft eine etwas geringere Bezahlung, wenn sich daraus realistische Aufstiegschancen ergeben. Indem Sie in die Karriere Ihrer Mitarbeiter investieren, machen Sie sie glücklich, produktiv und erfüllt.

 

Fazit: Zufriedene Mitarbeiter sind der Kern eines erfolgreichen Unternehmens

Wenn die Mitarbeiter das Gefühl haben, dass sie der wesentliche Teil eines größeren Ganzen sind, erfüllen Sie eines der grundlegendsten menschlichen Bedürfnisse: Das Gefühl von Zugehörigkeit und Selbstverwirklichung. Sie werden gerne an den Arbeitsplatz zurückkehren und ihr Bestes geben.

 

Neues zum Thema Innovationskultur

 

Nick Brown

Nick is a blogger and a marketing expert currently engaged in projects for Media Gurus, an Australian business, and marketing resource. He is an aspiring street artist and does Audio/Video editing as a hobby.

Sie möchten mit uns zusammenarbeiten?

Gerne beraten wir Sie über eine mögliche Zusammenarbeit, um Ihr Innovationsmanagement zukunftssicher zu gestalten.

Contact us