Skip to content
    ABB

    Allgemeine Buchungsbedingungen für Seminare

    Lead Innovation Management GmbH Stand November 2022

    Geltungsbereich

    Diese Allgemeinen Buchungsbedingungen ("ABB") gelten für sämtliche Buchungen betreffend (i) die Teilnahme an von der Lead Innovation Management GmbH veranstalteten Online- oder Präsenzseminaren und/oder (ii) den Online-Abruf von digitalen Aufzeichnungen der unter vorstehender sublit (i) angeführten Seminare, welche ein Unternehmer im Sinne des § 1 UGB (jeweils ein:eine "Kund:in") über den auf der Website https://webshop.lead-innovation.com/ geführten Online-Shop der Lead Innovation Management GmbH ("Shop") tätigt. Das vom:von der Kund:in erworbene Recht zur Seminarteil­nahme bzw. zum Online-Abruf von digitalen Aufzeichnungen von Seminaren wird im Folgenden jeweils als ein "Ticket" bezeichnet.

    Vertragspartner des:der Kund:in in Bezug auf alle über den Shop abgeschlossenen Verträge ist die Lead Innovation Deutschland GmbH, Unsöldstraße 2, 80538 München, E-Mail: office@lead-innovation.com, Telefon: +49 89 2555 7134, UID: DE272239695, Handelsregisternummer HRB 244694 ("Lead" oder "wir").

    Das über den Shop angebotene Leistungsangebot steht ausschließlich Unternehmer:innen zur Verfügung.

    Allfällige abweichende Geschäftsbedingungen des:der Kund:in kommen nicht zur Anwendung und werden ausdrücklich für unwirksam erklärt.

    Vertragsschluss und technischer Bestellvorgang

    Da die Teilnehmerzahl bei den Seminaren begrenzt ist, versteht sich die Darstellung der verfügbaren Seminarplätze im Shop als bloße Aufforderung zur Legung eines rechtsverbindlichen Angebots auf Abschluss eines Vertrags zwischen uns und dem:der Kund:in (invitatio ad offerendum). Erst der:die Kund:in legt durch Abschluss des Online-Bestellvorgangs ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags mit uns.

    Um eine Ticket-Bestellung über den Shop abzugeben, wählt der:die Kund:in zunächst die gewünschte Veranstaltung / Aufzeichnung aus und legt sie in den elektronischen Warenkorb. In weiterer Folge wählt der:die Kund:in – soweit das zu buchende Ticket nicht kostenfrei zur Verfügung gestellt wird – die gewünschte Bezahlart aus und gibt seine:ihre Zahlungsdaten an. Anschließend werden dem:der Kund:in die bisher getätigten Eingaben angezeigt, die er:sie nun überprüfen und gegebenenfalls mittels gängiger Maus- und Tastaturbefehle korrigieren kann.

    Mit Klick auf die hierfür vorgesehene Schaltfläche schließt der:die Kund:in die Bestellung ab und legt so ein rechtsverbindliches Angebot an uns.

    Unverzüglich nach Abgabe seiner:ihrer Bestellung erhält der:die Kund:in eine elektronische Empfangsbestätigung über das Einlangen seiner:ihrer Bestellung bei uns an die von ihm:ihr im Rahmen des Bestellvorgangs bekanntgegebene E-Mail-Adresse zugestellt. Diese Empfangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots des:der Kund:in auf Erwerb der bestellten Tickets durch Lead dar.

    Der Vertrag über die vom:von der Kund:in bestellten Tickets kommt erst durch entsprechende, gesonderte Annahmeerklärung unsererseits inform der Übermittlung einer Reservierungsbestätigung für das gebuchte Seminar bzw. einer Bestätigung über die Freischaltung der gebuchten Aufzeichnung (vgl. jeweils Punkt 4) zustande. Der:die Kund:in ist an sein:ihr Angebot zehn Werktage (i.e. Montag bis Freitag, ausgenommen österreichische gesetzliche Feiertage und der Karfreitag) ab Abgabe seiner:ihrer Bestellung gebunden. Wir können Bestellungen jederzeit grundlos ablehnen.

    Mit Abgabe einer Bestellung über den Shop

    1. erklärt der:die Kund:in ausdrücklich, Unternehmer:in im Sinne des § 1 UGB zu sein und die jeweilige Bestellung im Zusammenhang mit seiner:ihrer unternehmerischen Tätigkeit, sohin als unternehmensbezogenes Geschäft, abzugeben; und

    2. akzeptiert der:die Kund:in die gegenständlichen ABB.

    Sollte die Erklärung des:der Kund:in gemäß obiger lit a unrichtig sein, so hat der:die Kund:in Lead hinsichtlich sämtlicher uns hieraus erfließenden Nachteile und Schäden vollumfänglich schad- und klaglos zu halten.

    Der Text des mit dem:der Kund:in abgeschlossenen Vertrags wird von uns gespeichert. Sollte der:die Kund:in seine:ihre Unterlagen zu einer Bestellung verlieren, können diese über uns per E-Mail oder Telefon angefragt werden. Wir senden dem:der Kund:in dann eine Kopie der Unterlagen zu.

    Preise, Zahlungsmittel, Fälligkeit, Aufrechnungsverbot

    Die im Shop angegebenen Preise verstehen sich als Nettopreise exklusive Umsatzsteuer und Versandkosten in der jeweils gesetzlichen Höhe. Sobald im Online-Shop die Versandadresse angegeben wird, werden vor Abschluss der Buchung Bruttopreise inklusive Umsatzsteuer und Versandkosten angezeigt. Wenn das gebuchte Seminar ein Präsenzseminar ist, enthalten die angeführten Preise auch die Kosten der angebotenen Verpflegung.

    Allfällige Übernachtungskosten und Parkgebühren sind nicht im Ticketpreis enthalten.

    Als Zahlungsmittel stehen im Shop ausschließlich folgende Optionen zur Verfügung: Online- Zahlungsverfahren (ShopPay, PayPal, Apple Pay, GooglePay), Kreditkarte oder Rechnung.

    Im Falle der Zahlung per Online-Zahlungsverfahren oder Kreditkarte ist der Ticketpreis sofort zur Zahlung fällig und ermächtigt der:die Kund:in uns ausdrücklich dazu, den Ticketpreis bereits zum Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung des:der Kund:in einzuziehen bzw. auf dem gewählten Zahlungsmittel zu belasten. Kommt es in der Folge nicht zum Vertragsabschluss, werden die betreffenden Beträge – unter Ausschluss

    sonstiger Ansprüche des:der Kund:in – unverzüglich an den:die Kund:in auf das von ihm:ihr verwendete Zahlungsmittel rückgebucht.

    Bei Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der:die Kund:in, den Rechnungsbetrag innerhalb von 20 Tagen nach Rechnungserhalt ohne jeglichen Abzug von Skonto zu begleichen.

    Kaufbelege für erworbene Tickets werden jeweils ausschließlich elektronisch per E-Mail an die vom:von der Kund:in im Rahmen seiner:ihrer Bestellung angegebene Adresse verschickt.

    Wir sind berechtigt, vom jeweiligen Vertrag mit dem:der Kund:in unter Setzung einer Nachfrist von fünf Tagen zurückzutreten, wenn der jeweilige Rechnungsbetrag nicht binnen längstens einer Woche ab Fälligkeit beglichen wird.

    Im Falle des Zahlungsverzugs fallen gesetzliche Zinsen gemäß § 456 UGB an. Die Geltendmachung angemessener Rechtsverfolgungskosten gemäß § 1333 ABGB bleibt vorbehalten.

    Die Aufrechnung des:der Kund:in gegen Zahlungsansprüche der Lead ist nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen zulässig.

    Lieferung, Einlösung und Gültigkeit der Tickets

    Für gebuchte Seminare erhält der:die Kund:in eine Reservierungsbestätigung an die bei seiner:ihrer Bestellung angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestätigung dient gleichzeitig als Legitimation zum Eintritt bei physischen Veranstaltungen.

    Hat der:die Kund:in ein Ticket für den Abruf einer Aufzeichnung erworben, so wird ihm:ihr die Bestätigung der Freischaltung dieser Aufzeichnung ebenfalls per E-Mail zur Verfügung gestellt.

    Die jeweilige Bestätigung erfolgt zeitgleich mit Annahme des jeweiligen Vertrags durch uns (vgl. Punkt 2) oder unverzüglich danach, bei Seminarbuchungen jedenfalls aber so zeitgerecht, dass der:die Kund:in dem gesamten Seminar live beiwohnen kann.

    Gebuchte Tickets berechtigten ausschließlich zum einmaligen Besuch des jeweils konkret gebuchten Seminars bzw. zum Abruf der konkret gebuchten Aufzeichnung.

    Der:Die Kund:in kann zu gebuchten Seminaren anstelle des:der gemeldeten Teilnehmer:in auch einen:eine Ersatzteilnehmer:in entsenden. Über den Shop erworbene Tickets dürfen jedoch nicht entgeltlich an Dritte weitergegeben werden. Wir behalten uns das Recht vor, die Einlösung widerrechtlich weitergegebener Tickets abzulehnen.

    Gebuchte Aufzeichnungen von Seminaren stehen dem:der Kund:in ab erstmaliger Freischaltung zum Abruf über einen Zeitraum von 6 Monaten zur (auch mehrmaligen) Ansicht zur Verfügung. Nach Ablauf dieser Frist behält sich Lead das jederzeit ausübbare Recht vor, den betroffenen Stream zu deaktivieren; ab Deaktivierung ist kein Abruf mehr möglich. Lead übernimmt keine Haftung für vorübergehende Ausfälle der Streaming-Plattform, über welche die jeweilige Aufzeichnung zur Verfügung gestellt wird. Bei dauerhafter Abschaltung der Streaming-Plattform während der einschlägigen Abruffrist wird sich Lead in wirtschaftlich zumutbarem Umfang bemühen, die betroffene Aufzeichnung unverzüglich über eine alternative Plattform wieder zur Verfügung zu stellen und die Abruffrist angemessen verlängern.

    Im Rahmen unserer Annahmeerklärung/Reservierungsbestätigung (vgl. Punkt 2) informieren wir den:die Kund:in über allfällige weitere Modalitäten der Seminarteilnahme bzw. geben wir gegebenenfalls Informationen zu Dial-In-Codes oder Links für Online-Seminare oder online abrufbare Aufzeichnungen.

    Stornierung und Umbuchung

    Der:Die Kund:in kann ein bestelltes Ticket für die Teilnahme an einem Seminar vor Beginn des jeweiligen Seminars nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen stornieren bzw. umbuchen. Tickets zum Abruf bereits abgeschlossener, online aufgezeichneter Seminare sind nicht stornierungsfähig.

    Eine Ticket-Stornierung ist nur möglich, sofern zwischen dem Tag des Zugangs der Stornierungserklärung des:der Kund:in bei uns und dem Seminarbeginn noch mehr als 8 Wochen liegen. Im Übrigen sind Stornierungen ausgeschlossen. Bei Stornierung mehr als 8 Wochen vor Seminarbeginn behalten wir – unabhängig vom Verschulden des:der Kund:in – einen pauschalen Entschädigungsbetrag in Höhe von EUR 80 als Stornogebühr ein und retournieren den restlichen Ticketbetrag unverzüglich an den:die Kund:in.

    Bis maximal 14 Tage vor Seminarbeginn besteht die Möglichkeit, eine Anfrage auf Umbuchung bestellter Tickets für die Seminarteilnahme gegen Zahlung einer pauschalen Umbuchungsgebühr von EUR 25 zu stellen. Wir behalten uns vor, die Umbuchung auf dieselbe gebuchte Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt vorzunehmen, sofern und soweit die gewählte Veranstaltung nochmals stattfindet, zum gewünschten Umbuchungstermin noch freie Plätze vorhanden sind und die organisatorischen Rahmenbedingungen eine Umbuchung des:der Kund:in zulassen. Ein rechtlicher Anspruch des:der Kund:in auf Umbuchung besteht jedoch nicht.

    Stornierung durch Lead

    Wir behalten uns vor, das vom:von der Kund:in gebuchte Seminar abzusagen und vom Vertrag mit dem:der Kund:in zurückzutreten, sofern

    1. spätestens eine Woche vor Seminarbeginn die Mindestzahl von fünf Seminarteilnehmer:innen nicht erreicht ist; oder

    2. Umstände vorliegen, welche die Durchführung des Seminars verunmöglichen und die außerhalb unserer Kontrolle liegen (z.B. Erkrankung des Dozenten).

    In allen Fällen einer Seminarstornierung wird der:die Kund:in umgehend benachrichtigt. Bereits gezahlte Ticketkosten werden unverzüglich rückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Kund:in bestehen nicht.

    Datenschutz

    Die zur Anmeldung und Durchführung des Seminars erforderlichen Daten werden elektronisch erfasst und verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten findet ausschließlich unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften statt.

    Die für den Shop gültige Datenschutzerklärung in der jeweils geltenden Fassung ist jederzeit über die Shop-Homepage abrufbar.

    Haftung

    Jegliche Haftung von Lead gegenüber dem:der Kund:in für bloß leicht fahrlässig verursachte Schäden – ausgenommen Personenschäden – ist ausgeschlossen. Unsere Haftung für grobe Fahrlässigkeit ist auf die Verletzung vertraglicher Hauptleistungspflichten beschränkt.

    Betraglich ist unsere Haftung für leicht und grob fahrlässig verursachte Schäden überdies maximal auf den vom:von der Kund:in jeweils bezahlten Ticketpreis begrenzt.

    Eine Haftung der Lead für fahrlässig herbeigeführte Folgeschäden oder entgangenen Gewinn ist gänzlich ausgeschlossen.

    Soweit Tickets unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, ist jegliche Haftung der Lead für leicht und grob fahrlässig verursachte Schäden gänzlich ausgeschlossen.

    Lead übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der jeweiligen Seminarinhalte und der:die Kund:in kann keinerlei Ansprüche in diesem Zusammenhang gegen Lead ableiten. Dozenten und Vortragende sind Lead nicht als Erfüllungsgehilfen zurechenbar und § 1313a ABGB wird ausdrücklich ausgeschlossen.

     

    Gewährleistung

    Bloße Dienstleistungen unterliegen keiner gewährleistungsrechtlichen Haftung der Lead.

    Soweit wir dem:der Kund:in für einen bestimmten Erfolg haften, leisten wir ausschließlich dafür Gewähr, dass unsere Leistung die ausdrücklich vertraglich vereinbarten Eigenschaften aufweist. Sonstige Gewährleistungszusagen unsererseits erfolgen nicht.

    Für unentgeltlich zur Verfügung gestellte Tickets gilt keinerlei Gewährleistung. § 7 VGG kommt nicht zur Anwendung.

    Kommunikation

    Der:Die Kund:in ist verpflichtet, die von ihm:ihr im Rahmen seiner:ihrer Bestellung angegebene E-Mail- Adresse aktuell zu halten und uns über allfällige Änderungen derselben unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

    Sämtliche rechtserheblichen Erklärungen und sonstigen Nachrichten der Lead im Zusammenhang mit dem jeweiligen Ticketkauf und/oder Seminarbesuch des:der Kund:in können diesem:dieser wirksam an die vom:von der Kund:in zuletzt bekannt gegebene E-Mail-Adresse zugestellt werden und gelten dem:der Kund:in mit Zustellung an diese Adresse als zugegangen.

    Salvatorische Klausel

    Sollten eine oder mehrere der Bestimmungen dieser ABB ungültig und/oder undurchsetzbar sein oder werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser ABB nicht. Die rechtsunwirksame bzw. undurchsetzbare Bestimmung gilt automatisch als durch eine solche ersetzt, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung, soweit möglich und rechtlich zulässig, möglichst nahekommt.

    Gerichtsstand und Rechtswahl

    Für sämtliche Stetigkeiten aus und/oder im Zusammenhang mit einem Vertrag, auf den diese ABB anwendbar sind, wird die ausschließliche Zuständigkeit des für Wien, Innere Stadt sachlich zuständigen Gerichts vereinbart. Wir bleiben jedoch berechtigt, wahlweise auch vor dem für den Ort des Sitzes des:der Kund:in sachlich zuständigen Gericht Klage gegen den:die Kund:in zu erheben.

    Sämtliche Verträge, auf welche diese ABB anwendbar sind, unterliegen österreichischem Recht unter Ausschluss dessen Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts.

    Ausschluss des ECG

    Die Anwendung der Bestimmungen der §§ 9, 10 und 12 ECG wird einvernehmlich ausgeschlossen.

    Sie haben Interesse? Jetzt informieren!

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

    logo
    Österreich

    Sandwirtgasse 12/1
    1060 Wien
    +43 1 288 73 65 

    Deutschland

    Unsöldstraße 2
    80538 München
    +49 89 2555 7134

    USA

    718 Walt Whitman Rd., Unit #672
    Melville, NY 11747
    +1 516 456 3656

    © 2022 Lead Innovation Management GmbH