de | en
Search:

New Business Development: Innovationen mit höchstem Neuigkeitsgrad.

New Business Development zählt heute für etablierte Unternehmen ebenso wie für Start-ups zu den wichtigsten organisationalen Kompetenzen, um einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu generieren und langfristig am Markt erfolgreich zu sein.

Innovationsart mit dem höchsten Neuigkeitsgrad

Während bei den beiden Innovationsarten Markt- oder einer Geschäftsmodellinnovation sowie auch der klassischen Produkt- und auch der Prozessinnovation zumindest ein Bereich unverändert bleibt und damit quasi eine "sichere Bank" bildet, ist beim New Business Development alles neu: Das Produkt oder Service, die dahinter liegenden Prozesse, das Geschäftsmodell und der Markt sowie die Kunden. In manchen Fällen bleibt nicht einmal die Marke bestehen. Wenn etwa die Werte der Brand einfach nicht zu dem neuen Markt passen.

Definition: New Business Development

New Business Development ist die komplexeste und risikoreichste Form, neuen Umsatz zu generieren. Denn dabei soll es gelingen, mit einem neuen Produkt oder Service und einem neuen Geschäftsmodell in einem bis dato unbekannten Markt Gewinne zu erwirtschaften.

Um neue Erlösquellen zu erschließen hat ein Unternehmen viele Möglichkeiten. So kann es etwa durch eine Geschäftsmodellinnovation neue Umsätze generieren. Dabei wird dem schon bisher beackerten Markt ein neues Produkt oder Service in einer neuen Form angeboten. Die Carsharing-Töchter bekannter Autohersteller sind dafür ein Beispiel. Dass sich diese Form der Umsatzsteigerung auch für kleinere Betriebe eignet, zeigt etwa ein Schweizer Milchbauer. Anstatt die Milch zu verkaufen, vermietet er seine Kühe, betreut sie auf seinem Hof weiter wie eh und je und bietet dem Mieter das Endprodukt Käse zu einem Vorzugspreis an.

Bei einer Marktinnovation versucht ein Unternehmen die eigenen Technologien auf neue Anwendungsfelder in neue Märkte zu transferieren. So lässt Uber beispielsweise nicht nur Personen befördern, sondern in vielen Städten auch Essen zustellen.

Die Methode eignet sich für Unternehmen mit "Spielkapital" 

Dieser Weg, neuen Umsatz zu generieren, steht freilich nicht allen Unternehmen offen. Betriebe, die relativ rasch neue Einkünfte brauchen, ist diese Methode nicht anzuraten. New Business Development ist vielmehr für jene Unternehmen ideal, die aus einer Position der Stärke neue Geschäftsmodelle entwickeln wollen, dafür Geld und Ressourcen in die Hand nehmen können und wollen und sich des relativ hohen Risikos des Scheiterns bewusst sind.

Mit New Business Development neue Zielgruppen erschließen

Fokus statt Offenheit für alles

New Business Development beginnt damit, eine erste Auswahl von Märkten zu treffen. Unternehmenswerte, Leitlinien und die DNA des Unternehmens unterstützen diesen Prozess. Sie dienen als Orientierung und geben den Fokus für die Zukunft vor.

Vor der Lösungsentwicklung das Problem validieren

Um möglichst zielgerichtet innovative Lösungen zu entwickeln, sollte im Vorfeld eine "Validation of problems and needs" erfolgen. Dazu werden Konsumenten oder LEAD User aus den gewählten Clustern befragt, was konkret ihre Probleme und ihre größten Bedürfnisse sind. Auf Basis dieser Detailinformationen kann eine fundierte Entscheidung getroffen werden, welche dieser Probleme und Bedürfnisse das Unternehmen adressieren möchte.

Co-Creation der Lösung mit Usern

Gerade in Märkten, die das Unternehmen noch nicht kennt, ist die Entwicklung der Lösung gemeinsam mit Kunden - am besten LEAD Usern - ein wichtiges Element für erfolgreiche Innovationen.

LEAD Roadmap

LEAD Roadmap ist die Landkarte für Ihren methodisch gesicherten Weg in die Zukunft. Die Innovationsstrategie für Ihre Projekte, die den Herausforderungen aller absehbaren Veränderungen von Technologien, gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Markttrends vorausblickend begegnen. Wir bringen die besten Experten, Vordenker, Zielmarktkunden und Entwickler aus analogen Bereichen mit Ihnen an einen Tisch und erarbeiten gemeinsam die Roadmap zum Innovationserfolg.

weiterlesen

4 Schritte durch das New Business Development

Grobe Richtung festlegen

Das Unternehmen muss zunächst einmal wissen, wo es grundsätzlich hingehen soll. Es kann beispielsweise drei grobe Richtungen vorgeben, indem es sehr allgemein drei Branchen wie z.B. Sicherheit, Gesundheit oder Textil auswählt. Diese Eingrenzung gibt eine erste Richtung vor, die man als Unternehmer im Kopf haben muss.

Erforschung der Branchen

In einem nächsten Schritt werden die vorgegebenen Branchen eingehend untersucht und in möglichst viele Anwendungsfelder und Trends Im Gesundheitsbereich sind z.B. Trends wie Personalisierung, Digitalisierung oder 3D-Bioprinting von hoher Relevanz, mögliche Anwendungsfelder reichen von der Behinderten- und Altenpflege über Operationen und Rehabilitation bis hin zu spezifischen Erkrankungen.

Marktcluster bilden und bewerten

Im Anschluss daran werden Cluster gebildet, in denen zueinander passende Anwendungsfelder und relevante Trends zusammengefasst werden. Man hat dann z.B. einen Cluster Pflege, Hautgesundheit, Schwangerschaft oder Tiergesundheit. Nach Zusammenstellung der Cluster wird überprüft, welcher dieser Cluster am besten zur DNA des Unternehmens passt oder den größten Brand Fit hat. Zusätzlich müssen für jeden Cluster aussagekräftige Kennzahlen wie z. B. Marktwachstum, Marktgröße, Key Player oder auch Pricing erhoben werden.

Auswahl der besten Cluster

Der Fit der einzelnen Cluster wird in einem weiteren Schritt mit dem jeweiligen Wachstumspotential verglichen. In einer Visualisierung als Matrix könnte man etwa auf der x-Achse den Brand Fit eintragen und auf der y-Achse das Marktpotential. Auf Basis dieser Informationen entscheidet man sich dann für z.B. die Top 3 Märkte – also jene mit dem besten Fit und dem vielversprechendsten Markt. Anschließend werden Interviews mit Experten aus der Branche geführt, um weitere Informationen zu den gewählten Marktclustern zu erhalten.

Die 4 Phasen von New Business Development

In nur 4 Schritten gestalten Sie die Suche und Entwicklung neuer Geschäftsbereiche und Zielgruppen effizient.

Schritt 1: Verstehen

Nach einem Überblick zu den Herausforderungen und Trends am Markt werden Customer Segmente und deren Probleme identifiziert und im Anschluss eine fundierte Auswahl getroffen.

Schritt 2 & Schritt 3: Ideen generieren & Entwickeln

In diesem Schritt identifizieren Sie LEAD User, also fortschrittliche Anwender, Pioniere aus dem jeweiligen Customer Segment. Durch die Ausschreibung einer Innovation Challenge werden durch potentielle LEAD User erste Ideen eingereicht und gesammelt. Nach der Auswertung der Ausschreibung werden durch weiterführende Gespräche mit den Ideengeber die geeigneten LEAD User ausgewählt.

In Phase 3 werden in einer LEAD User Konferenz anhand von unterschiedlichen Kreativitätstechniken Produkte mit minimalen Funktionen, sogenannte „Minimal Viable Products“, entwickelt und Business Models dazu erarbeitet. Das Ergebnis sind „Pretotypes“, die in der nächsten Phase direkt im Markt getestet werden können.

Schritt 4: Testen

Die Pretotypes werden hier mit Real Market Tests geprüft und ausgewertet. Wie auch bereits bei der Weiterentwicklung der Minimal Viable Products wird das Feedback von potentiellen Kunden solange in die Pretotypes eingearbeitet, bis das Produkt vom Markt angenommen wird. Das Ergebnis der 4. Phase ist mindestens ein positiv am Markt getesteter Pretotype inklusive Business Model und Vision.

Vereinbaren Sie einen Termin für ein Informationsgespräch.

jetzt kontaktieren
New Business Development

New Business Development

Mit New Business Development können Sie heute auf eine wichtige organisationale Kompetenzen bauen, um Wettbewerbsvorteile nachhaltig zu generieren und am Markt langfristig erfolgreich zu sein.

New Business Development

Mit New Business Development können Sie heute auf eine wichtige organisationale Kompetenzen bauen, um Wettbewerbsvorteile nachhaltig zu generieren und am Markt langfristig erfolgreich zu sein.

New Business Development

Mit New Business Development können Sie heute auf eine wichtige organisationale Kompetenzen bauen, um Wettbewerbsvorteile nachhaltig zu generieren und am Markt langfristig erfolgreich zu sein.

Mocap smarthphone image
Zum Innovationscheck
LEAD Innovation

Sie möchten wissen, in welchem Reifestadium sich Ihr Innovationsmanagement befindet und analysieren, was die nächsten Schritte sein können?

Machen Sie den LEAD Innovations-Check!

Im 30 minütigen Innovations-Check bewerten 6 Themenbereiche des Innovationsmanagements.

zum Innovations-Check