<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=1007900&amp;fmt=gif">
de | en

LEAD Innovation Blog

Lesen Sie hier unsere neuesten Beiträge über Innovationsmanagement und Innovationen verschiedenster Branchen.

Datum: 16-Apr-2019

Diese 7 Vorteile bietet das House of Innovation

 

Ganzheitliches Innovationsmanagement umfasst zahlreiche Bereiche innerhalb eines Betriebs. Das Modell House of Innovation bietet darüber nicht nur einen einfachen Überblick, sondern illustriert auch die Abhängigkeiten der verschiedenen Elemente und zeigt, an welchen Schrauben Sie drehen müssen, um Ihre Innovationskraft zu stärken.


Innovationsmanagement hilft Unternehmen dabei, das Entwickeln von am Markt erfolgreichen Inventionen vom Zufallsprinzip zu entkoppeln. Dies ist ein wichtiger Schritt für die meisten Unternehmen. Denn viele Betriebe haben keine Übung beim Innovieren und diese wichtige Aufgabe deshalb auch nicht in einem Prozess abgebildet. Das Erfinden von Neuem stellt diese Firmen vor eine Ausnahmesituation, die schwierig zu meistern ist.

Paper Innovationsprozess

Freilich: In manchen Märkten ist es nicht notwendig oder gar nicht sinnvoll, ständig Novitäten zu platzieren. Doch auch wenn zwischen den einzelnen Innovationen viele Monate oder gar Jahre liegen, zahlt es sich aus, Strukturen und Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Neuem zu schaffen. Genau dies leistet ganzheitliches Innovationsmanagement. Es besteht aus den vier Dimensionen Strategie, Kultur, Prozesse & Methoden sowie Struktur. Um den Aufbau und das Zusammenspiel der vier Bereiche besser zu illustrieren, hat LEAD Innovation das House of Innovation entwickelt.

House of Innovation

Die Innovationskultur dient dabei als Boden, auf dem ein solches Gebäude aufgebaut und belebt werden kann. Die Struktur bildet das Fundament. Fehlt sie, würde der gesamte Innovationsprozess völlig unkoordiniert ablaufen. Der auf die Bedürfnisse des Unternehmens angepasste Innovationsprozess mitsamt den dazugehörigen Methoden befindet sich darüber. Die Strategie bildet schließlich das Dach. Danach sollen sich alle Innovationsaktivitäten eines Betriebs ausrichten.



House of Innovation stellt Komplexes einfach dar und generiert 7 Vorteile

Mithilfe des House of Innovation lässt sich ganzheitliches Innovationsmanagement und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Bereiche nicht nur sehr bildhaft und damit einfach erklären. Ganzheitliches Innovationsmanagement stiftet dem Anwender auch einen mehrfachen Nutzen. Die typischen Vorteile, die ein Unternehmen durch das House of Innovation generieren kann, sind folgende:


1) Durch die bildhafte und damit leicht verständliche Darstellung von ganzheitlichem Innovationsmanagement durch das House of Innovation können alle Mitarbeiter sehr rasch ein gemeinsames Verständnis dafür entwickeln, was das Unternehmen unter Innovation und Innovationsmanagement versteht. Alle Beschäftigten finden damit sehr schnell zu einer gemeinsamen Sprache.

2) Anhand des Modells kann ein Unternehmen sehr schnell erkennen, welche der vier Dimensionen noch Lücken bzw. weiße Flecken aufweist. Dadurch lassen sich ganz gezielt Maßnahmen ableiten, um die Innovationskraft insgesamt zu erhöhen. Ein Beispiel: Herrscht im Unternehmen keine oder eine zu gering ausgeprägte Innovationskultur, so lässt sich dieser Mangel beispielsweise durch ganz konkrete Maßnahmen wie etwa Schulungen oder einem Innovation-Contest beheben.

3) Das House of Innovation illustriert die Abhängigkeiten der verschiedenen Bereiche: So ist etwa ersichtlich, dass eine Roadmap die strukturelle Basis für einen konkreten Innovationsprozess bildet. Als Produkt aus der Innovationsvergangenheit des Betriebs und der Analyse von relevanten Trends dient sie als Grundlage für das Definieren von Suchfeldern. Diese zeigen an, wo es sich für ein Unternehmen lohnt, nach Neuem zu suchen. Deshalb stehen Suchfelder ganz am Beginn jedes konkreten Innovationsprozesses, bei dem dann passende Methoden angewendet werden. Gleichzeitig zeigt das House of Innovation, wie wichtig es ist, den Innovationsprozess dynamisch zu gestalten und die Roadmap als Startpunkt dafür ständig zu hinterfragen. So gesehen ist das House of Innovation mit Leben erfüllt, das keinem statischen Ablauf wie etwa dem Wasserfallmodell folgt.

4) Dass sich die Dynamik des Innovationsprozesses innerhalb eines festen Rahmen entfalten kann, garantiert wiederum die Struktur. Sie legt fest, wer am Innovationsprozess beteiligt und wie der gesamte Innovationsbereich organisiert ist und wer die Entscheidungen trifft. Somit ist sichergestellt, dass ein Unternehmen die Kraft eines dynamischen Innovationsprozesses auch auf die Straße bringt und nicht unkontrolliert verpuffen lässt.

5) In Großkonzernen, in denen das Innovationsmanagement auf mehreren Ebenen erfolgt, hilft das House of Innovation bei der Zuordnung der Verantwortlichkeiten: Welche Bereiche des ganzheitlichen Innovationsmanagements verantwortet der Innovationsmanager im Konzern und welche sind Sache der Innovationsmanager in den Tochterunternehmen - all dies lässt sich anhand des House of Innovation klar festlegen und darstellen.

6) Das House of Innovation zeigt nicht nur die individuellen Stärken und Schwächen im Innovationsmanagement eines Betriebs auf. Das Modell kann auch als Grundlage für die Entscheidung des Managements dienen, ob und welche Bereiche man auslagert. Grundsätzlich lässt sich nämlich jeder Sektor outsourcen. Es hängt aber von vielen Faktoren ab, welche Aufgaben ausgelagert werden sollen, damit das Unternehmen auch insgesamt davon profitiert.

7) Das House of Innovation verdeutlicht, wo ein Betrieb ansetzen muss, um mit dem Management von Innovationen zu beginnen. Die Innovationskultur bildet den Boden und ohne ihm bleibt das House of Innovation ein Luftschloss. Das Management muss seine Mitarbeiter befähigen, Innovationen voranzutreiben. Die drei wichtigsten Grundpfeiler dafür sind das Dürfen, Können und Wollen.



Fazit: Diese 7 Vorteile bietet das House of Innovation

Wer systematisch Neues entwickeln möchte, muss Innovationsmanagement betreiben. Das House of Innovation gibt Ihnen nicht nur einen Überblick über den Aufbau Ihres ganzheitlichen Innovationsmanagements, sondern illustriert auch dessen Mechanik. Das überaus leicht verständliche und kommunizierbare Modell kann innerhalb des Betriebs sehr schnell ein gemeinsames Verständnis für Innovation schaffen. Es zeigt, welche Maßnahmen nötig sind, um die Innovationskraft zu erhöhen. Und es bildet letztendlich ein lebendiges Heim, in dem sich Kreativität und Dynamik zum Nutzen Ihres Unternehmens in geordneten Bahnen entfalten können.

New Call-to-action

Tanja ESCHBERGER

Born in Lower Austria. At LEAD Innovation she works as Head of Innovation and focuses on agile innovation management via SCRUM.

Sie möchten mit uns zusammenarbeiten?

Gerne beraten wir Sie über eine mögliche Zusammenarbeit, um Ihr Innovationsmanagement zukunftssicher zu gestalten.

Contact us